verfahren

 

ROMA 9-11 Mai 2019

VERFAHREN

die Associazione culturale Arcipelago

verkündigt

den Internationalen Gesangswettbewerb Jole De Maria – VII Ed.

9./10. Mai - Museo della Città di Tivoli – Piazza Campitelli 

11. Mai - Convitto Nazionale Amedeo di Savoia Duca d'Aosta - Piazza Garibaldi -

Anmeldung ab dem 2. Januar

60 € bis zum 31. Januar

70 € bis zum 28. Februar

80 € bis 31. März

90 € bis zum 20. April

100 € ab dem 21. April mit Anmeldeschluss am 4. Mai

 

REGELN FÜR DIE TEILNAHME UND VERHALTEN DER PROBEN:

ART. 1 

Der Wettbewerb wird in Tivoli (Rom) vom 9. bis 11. Mai 2019 stattfinden und er wird in drei Phasen gegliedert:  Tage Vorrunde, Halbfinale, Finale. Die ersten zwei Proben werden am selben Tag am Museo della Città di Tivoli – Piazza Campitelli stattfinden, 9./10. Mai. Das Finale, 11. Mai, wird in der Anwesenheit des Publikums stattfinden Convitto Nazionale Amedeo di Savoia Duca d'Aosta - Piazza Garibaldi -. Am 8. Mai wird der Pianist - M° Leonardo Angelini und M° Fabio Centanni - in der Zentrale des Wettbewerbs zur Verfügung stehen.

ART. 2

Zum Wettbewerb werden Sänger und Sängerinnen aller Stimmlagen und aller Nationalitäten zugelassen, die am Datum des Wettbewerbs mindestens 18 Jahre alt sind. Die Wettbewerber/Wettbewerberinnen müssen nachweisen können, dass sie dei Volljährlichkeit am Tag der Abwicklung des Wettbewerbs erreicht haben. Keine weitere Altersgrenze.

ART. 3

Um am Wettbewerb teilzunehmen ist es notwendig:

 A)               die Zahlung von € 100,00 (hundert Euro) vorzunehmen. Die Anmeldegebühr wird keinesfalls zurückerstattet außer, wenn der Wettbewerb aufgrund höherer Gewalt, die unabhängich vom Willen der Organisation ist, nicht stattfinden kann. Überweisung an :

BANCA DI CREDITO COOPERATIVO DI ROMA SOC.COOP. A R.L.,       IBANIT89F0832703227000000006700       BIC ROMAITRRXXX

zugunsten von  “Arcipelago Associazione Culturale”

Als Überweisungstext wird gebeten, den Namen, den Vornamen, den Steuernummer und “iscrizione al Concorso lirico internazionale Jole De Maria VII Ed.” (Einschreibung für den IV Internationalen Gesangswettbewerb Jole De Maria) anzugeben. Falls es ernsthafte Schwierigkeiten bei der Zahlung der Teilnahmegebühr gibt, kann die Organisation es erlauben, die Teilnahmegebühr direkt im Wettbewerb und vor der Gesangsprüfung zu bezahlen.

 B)                Folgende Unterlagen zu senden:

a)     das Anmeldungsformular. Alle Felder müssen ausgefüllt werden, mit Unterschrift und Datum (Word). Die Informationen zu das Programm müssen ausführlich und genau sein. Andernfalls, wird die Einschreibung als nicht gültig angesehen. Der Mangel an reguläre Unterzeichnung der Ermächtigungsformel für die Behandlung der Daten wird den Interessierten/die Interessierte vom Wettbewerb ausschließen. 
Nach der Einschreibeschluss ist keine Änderung des eingereichten Programms mehr möglich;

b) Zahlungseingang € 100,00 (hundert Euro);

c) zwei neuere Photos;

d) ein kurzer Lebenslauf: Musikstudium, erhaltene Preise, berufliche Tätigkeiten (auf Italienisch oder Englisch).;

e) eine Kopie eines Ausweisdokuments (Pass für nicht EU Bürger).

Das vom Wettbewerber gesendetes Material wird keinesfalls zurückgegeben.

Die Anmeldung impliziert die vollständige und bedingungslose Anerkennung dieser Regeln und Entscheidungen der Kommission.

ART. 4 

Die Versendung der Unterlagen im Sinne von Art. 3 kann folgenderweise erfüllt sein:

A. per Mail an die Adresse  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt werden.

 

B. . mit der Absendung per Einschreibebrief mit Rückschein des Antrags und der Unterlagen an folgende Adresse vor Ablauf der Anmeldefrist:

Sekretariat: Associazione Culturale Arcipelago, via 10 Maggio 35, Fonte Nuova (Rom) 00013 Italien (das Datum des Postestempels ist entscheidend). 

Die Anmeldefrist endet am 4. Mai.

Die Bewertungen, die per Postweg gesendet werden und nicht vor dem 10. Mai ankommen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewertungen gesendet nach dem 8 Mai 2019 können nur durch unbestreitbar Urteil von der Künstlerische Leitung zugelassen werden und nur bei Nachweis einer schweren Behinderung.

ART. 5

Alle Teilnehmer/Teilnehmerinnen müssen sich am 9. Mai 2019 um 10.00 Uhr am Museo della Città di Tivoli – Piazza Campitelli, einfinden. Dann werden sie in der Reihenfolge des Erscheinens aufgerufen. Es werden keine Einberufung-Ankündigungen versandtDie Wettbewerber die nicht am Appell erscheinen werden vom Wettbewerb ausgeschlossen, es sei denn der Vorzug sei klein und entschuldigt von einer gerechten Begründung und nach Beurteilung des künstlerischen Leiters, auf jeden Fall vor der Auslosung der Reihenfolge der Proben.

Die Wettbewerber können der Auslosung der Reihenfolge beiwohnen. Die Kandidaten/Kandidatinnen treten in der Reihenfolge der Auslosung, die nicht mehr verändert kann, auf. Wenn die Reihenfolge vom Teilnehmer nicht respektiert wird, wird der jenige vom Wettbewerb ausgeschlossen. Die Vorrunden beginnen unmittelbar nach dieser Phase.

ART. 6

Jeder Teilnehmer/Teilnehmerin muss, mit dem Antragsformular, eine Liste von 5 (fünf) italienischen oder internationalen Opernarien im Original mitteilen. Sie dürfen nicht von Blatt gesungen werden, sondern nur vollständig mit Rezitativ und Cabaletta.

Ausscheidung: der Kandidat/Kandidatin singen

-         wird eine Arie nach eigener Wahl, die im Programm angegeben war

-         wird eine Arie die von der Jury ausgewählt wurde, im Programm angegeben war.

Die Wettbewerber/Wettbewerberinnen singen die ganze ausgewählte Arie in der Originalsprache und mit dem originalen Ton, aber während der Eliminierungsphase hat die Jury das Recht die Ausführung des Konkurrenten/Konkurrentinnen nach dem ersten Stück zu unterbrechen

Halbfinale und Finale: der Kandidat/Kandidatin singen

-        zwei meherere aus im Anmeldungformular aufgeführtenden Arien, die von der Kommission ausgewählt wurden, das wird in vollem Umfang gehört.

Alle Bewerber/Bewerberinnen müssen immer die Partituren für Gesang und Klavier der Stücke des ausgewählten Programms mit sich bringen.

Die Künstlerische Leitung kann jederzeit die Wettbewerber/Wettbewerberinnen um das Schicken von lyrischen Partituren, in Bezug auf die vom Wettbewerber vorgeschlagenen Stücke, bitten.

Die Finalisten müssen mit Konzertbekleidung auftreten.

ART. 7

Die Vereinigung (Associazione) stellt den Pianisten für die Klavierbegleitung des Wettbewerbers

In der ersten beiden Phasen, Vorausscheidung und Halbfinale kann jeder Teilnehmer/Teilnehmerin sich auf eigene Kosten von einem Pianisten seines Vertrauens begleiten lassen, der auf dem Anmeldeformular vermerkt sein muss. In dem Finale werden die Wettbewerber nur von Pianisten der Vereinigung begleitet.

Am 8 Mai wird unser Pianist am Sitz des Wettbewerbs zwischen 10-13 Uhr und 15-18 Uhr verfügbar sein. Alle Wettbewerber können durch das Senden von eine E-Mail an das Sekretariat eine Probe mit dem Pianist beeintragen. Die Proben werden sich nach der Reihenfolge der Vormerkung abspielen.

ART. 8

Kosten für Reise, Aufenthalt und Verpflegung, werden von den Konkurrenten getragen.

ART. 9

Diejenigen, die den 1° Preis eines internationalen Gesangswettbewerbs in den letzten drei Jahren (Bescheinigung vorausgesetzt) gewonnen haben, werden direkt zum Halbfinale zugelassen. Am Wettbewerb können nicht die Gewinner/Gewinnerinnen der ersten drei Preise der letzten und vorletzten Ausgabe teilnehmen.

Jury

ART. 10

Die Jury wird aus namhaften Persönlichkeiten der Musikwelt, worunter ein Präsident und ein Sekretär gewählt werden, gebildet. Die Abstimmung ist geheim. Die Jury kann sich entscheiden die Künstlerische Leitung o Organisationsverantwortlicher als Sekretär zu benutzen. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und sie wird den Kandidaten/Kandidatinnen nach Abschluss jeder der drei Phasen und nach Erfüllung bürokratischen Pflichten des Wettbewerbs mitgeteilt. Die Liste wird auch ins Internet und auf Facebook veröffentlicht, 9. und 10. Mai. Keinesfalls wird diese telefonisch mitgeteilt.

ART. 11

Personen, die eine bis vierten Grad familiäre zu einem oder mehreren Jurymitgliedern haben, können nicht am Wettbewerb teilnehmen. Falls ein Konkurrent/Konkurrentin bei einem Mitglied der Jury studiert, wird der Kommissar sich bei der Abstimmung über den Wettbewerber/ die Wettbewerberin enthalten. Diese Enthaltung wird im Protokoll erwähnt. Dem enthaltenen Kommissar wird in jeder Hinsicht die Künstlerische Leitung oder jemand, der nach vorheriger Vereinbarung gewählt wurde, in die Stelle treten.

Im Falle falscher Angaben, wird der Wettbewerber disqualifiziert. Die eventuellen gewonnenen Preise muss der Wettbewerber zurückgegeben. Der Juror wird 50% der Teilnahmegebühr bezahlt werden: selbst wenn die Entdeckung der Täuschung innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Wettbewerbs entsteht.

ART. 12

Die Urteile der Kommission werden mit JA/NEIN im Eliminierungs- und Halbfinale und im im Zehntel (0/10 bis 10/10) bei der Finale ausgedrückt. Bei ernsthaften Meinungsverschiedenheiten ist die Stimme des Vorsitzenden doppelt so hoch.

Alle Finalisten/Finalistinnen erhalten  ein Diplom mit Anerkennung. Im Falle von Stimmengleichheit werden die Preise gleich aufgeteilt.

 

PREISE:

ART. 13

Die Gewinner erhalten die folgenden Preise:

1° preis: Euro 2.000,00 

2° preis: Euro 1.000,00

3° preis: Vorsprechen im Petruzzelli Theater in Bari

Geldpreise sind für die drei Erstplatzierten vorgesehen. Die Entscheidung der Jury, die Preisen nicht oder nur teilweise zu vergeben, ist unwiderruflich.

Ein Verdienstdiplom wird dem Gewinner des Publikumspreises verliehen

Diplom mit Anerkennung für das Konservatorium, das die größte Zahl der Wettbewerber (mindestens 3) in die finale gebracht hat.

Diplom mit Anerkennung für den besten Gesanglehrer, der die größte Zahl der Wettbewerber (mindestens 2) in die finale gebracht hat. 

 

 

SCHLUSSBESTIMMUNGEN:

 ART. 14

Der Präsident, die Kommissare, die Künstlerische Leitung und der Organisationsverantwortlicher des Wettbewerbs behalten sich vor, Konkurrenten/Konkurrentinnen, die sie für diesen Zweck geeignet halten, für zukünftige künstlerische Mitarbeit zu kontaktieren.

 ART. 15

Die Organisation behält sich das Recht vor ohne Zeitlimit das Finale aufzunehmen. Die Teilnehmer/Teilnehmerinnen stimmen durch Unterschrift des Antragsformulars dem zu, und treten ausdrücklich alle Rechte an einer wirtschaftlichen Verwertung dieser Aufnahmen an die Organisatoren ab.

ART. 16

Der Kulturverein Arcipelago behält sich das Recht vor, Regeln zu verändern, falls dies aus technischen oder organisatorischen Gründen notwendig sein sollten und sie authentisch, definitiv und unbestreitbar zu auswerten.

Der Verein ist verantwortlich für allen Entscheidungen, auch wenn sie hier nicht aufgeführt sind.
 

ART. 17

Im Streitfall ist das Gericht von Tivoli zuständig. Das italienischsprachige Reglement dieses Wettbewerbs wird dafür gelten.

ART. 18

Die Associazione culturale Arcipelago unterzeichnet eine Haftpflichtversicherung mit der Compagnia Assicurazioni Generali für alle Phasen des Wettbewerbs. Es gilt keine Haftbarkeit für zusätzliche Risiken oder Schäden jeglicher Art, die während des Wettbewerbs auftreten können.

 

Künstlerische Leitung: Irene Bottaro, Mezzosopran